Benefizkonzert / Kulturzentrum Frankental

  • Sonntag, 07.11.2021 / 17.00 Uhr
  • Kulturzentrum Frankental
  • Frankentalstraße 3, Stolberg

„Stolberger musizieren für Stolberger“

Die Idee, den Stolberger Musiksommer mit einem Benefizkonzert einzuläuten und den Erlös einem guten Zweck zur Verfügung zu stellen, wurde von Hartmut Kleis und seinem Sohn Jörg geboren. 2007 fand diese Wohltätigkeitsveranstaltung unter dem Titel „Stolberger musizieren für Stolberger“ zum ersten Mal statt. Als lokaler Veranstalter bietet der Musiksommer so lokalen Künstlern eine Plattform, ihre Kunst einem breiteren Publikum vorzustellen.

Der Erlös wird diesmal dem Förderverein der OGGS Gressenich für musikalische Projekte zugutekommen.

Im Mittelpunkt der Aufführungen stehen in diesem Jahr vergessene Stolberger Lieder, dargeboten von den Altstadtmusikanten, der Chorgemeinschaft Humor-Harmonie und Donnerberg und dem Ensemble um Johannes Viehöver. So wird beispielsweise das Stolberger Nationallied, das im „Rheinischen Wochenkurier für Stolberg und Umgebung“ 1918 erwähnt wurde, wieder in Erinnerung gerufen, und das gleich zweimal. Da nur noch der Text vorhanden war, haben sowohl Gunther Antensteiner als auch Johannes Viehöver jeweils eine Melodie dazu erschaffen. Daneben zeigt der Schulchor der OGGS Gressenich seine Ergebnisse des schulischen Musikunterrichtes in dieser musikaffinen Grundschule mit selbst erarbeiteten Liedern. Das Saxensemble um David Bartusel wird mit Arrangements von Johann Sebastian Bach bis hin zu jazzigen Improvisationen sein Können unter Beweis stellen. Dass Bach auch ein passionierter Geiger war, weiß Roman Verhees. Das Adagio und die Fuga Allegro aus Bachs „Sonate Nr. 1 g-Moll“ für Violine solo zählen zum Nonplusultra solistischer Geigenmusik. Erhaben und edel ist auch Fritz Kreislers „Recitativo und Scherzo-Caprice“, op. 6 für Violine solo. Bereits seit einigen Jahren treten Jeanne Jansen (Gesang) und Robin Schroif (Gitarre) gemeinsam als Duo auf. Sie begeistern ihre Zuhörer nicht nur mit Popstücken, sondern auch mit klassischen Liedern. Die in Frankreich geborene Sopranistin studiert seit 2019 Operngesang an der renommierten Folkwang Universität der Künste in Essen in der Klasse von Frau Prof. Rachel Robins. Der Gitarrist begann 2019 sein Studium in Musikwissenschaften und Germanistik in Düsseldorf an der Heinrich-Heine-Universität und Robert Schumann-Musikhochschule. Ab dem Wintersemester 2021/2022 wird er in Wuppertal Grundschullehramt Musik mit dem Hauptfach Gitarre bei Andreas Fischer studieren.